Blumen-Steckbrief – Maren von „Minza will Sommer“

Distel an Holz_minzawillsommer FlowerPowerBloggers

(Julia)

Heute freuen wir uns wieder auf eine neue Blumenfreundin, die in unser Blumen-Freundebuch geschrieben hat. Maren kennen wir ebenfalls aus unserer Kölner Blogklüngel Gruppe und natürlich von ihrem wunderbaren Blog. Auf Minza will Sommer schreibt sie im wahrsten Sinne des Wortes „nachhaltig“ über Architektur, Interior-Design, Kunst, Köln und natürlich Blumen.Viele wunderschöne Blumenbilder entstehen in ihrer noch schöneren Wohnung, in die sie uns immer wieder schauen lässt. Schön, dass heute in unser Blumen-Freundebuch geschrieben hast, Maren!

Name:
Maren Teichert 

Dein Blog/ inkl. soziale Kanäle:
Minza will Sommer
Blog: http://minzawillsommer.blogspot.de
Facebook: https://www.facebook.com/Minza-will-Sommer
Twitter: https://twitter.com/MinzaWillSommer
Instagram: http://instagram.com/minzawillsommer
Pinterest: http://www.pinterest.com/minzawillsommer

Thema Deines Blogs:
Wohnen, Köln, Kultur, DIY, Nachhaltigkeit

Lieblingsblumenbild/er:

minzawillsommer auf FlowerPowerBloggers

minzawillsommer auf FlowerPowerBloggers

minzawillsommer auf FlowerPowerBloggers

Lieblingsblume:
Es auf eine zu beschränken fällt schwer. Gerade fiebere ich, wie wir wohl alle, dem Frühling so entgegen und freue ich mich sehr auf Maiglöckchen. Sie sind bis ins kleinste Detail so fein!

Lieblingsblumenduft:
Ich mag es wenn es „grün“ riecht und den Duft der Freesie, des Flieders aus der Ferne.

Wenn Du eine Blume wärst, welche wäre es und warum?
Vielleicht eine Artischocke. Sie ist vielseitig einsetzbar, ist robust, im Frühstadium kulinarisch schnell abgefrühstückt und mit mehr Zeit wird’s bunt, filigran, flauschig. Sie ist ein Solitär, macht sich aber auch in Gruppen gut. 😉

Wann und wo kaufst Du am liebsten Blumen?
Mir ist es wichtig, wie auch bei Obst und Gemüse, saisonal das zu kaufen, was in der Natur gerade wächst. Ich pflücke Blumen am allerliebsten da, wo sie von Natur aus wachsen und kaufe auf dem Markt oder in Blumenläden ums Eck, die eine ähnliche Haltung der Nachhaltigkeit wie ich vertreten. Onlineblumenversand kommt für mich deshalb und aus Gründen der Stadtidentität, die der Einzelhandel schlicht mitbestimmt, nicht in Frage. Ich liebe die Vielfalt die die Natur uns bietet, ich liebe es frische Blumen oder knorrige Äste daheim zu haben und dazu gehört für mich ein gutes Gewissen. Schönes verliert an Attraktivität, wenn damit miese Bedingungen, wie die Missachtung von Menschenwürde, Gesundheit und Naturschutz verbunden sind und das macht ja leider ein Gros des Blumenhandels aus. Deshalb frage ich gerne nach und habe meine Blumenläden, wo ich darauf vertraue, dass ich mit gutem Gewissen aus dem Vollen schöpfen kann, so viel die Arme tragen.

Dein bester Blumen (Pflege, Deko, etc.) Tipp?
Ich mag Fremdverwendungen sehr gern; ob leere angesprühte Waschmittelflaschen oder Dosen als Vase, Gartenwolle für die Frühlingsknoten, Großmutters Zuckerdose ganz einfach mit Gras und Gänseblümchen oder ein Stück Rinde mit Moos und Holztieren und -pilzen im Herbst.

Liebe Maren, danke für deine tollen Antworten, den Stups zur mehr Nachhaltigkeit auch beim Blumenkauf und natürlich deine wundervollen Bilder. Nicht nur die „Hellen“ auch die dunklen Töne sehen bei dir als Miss Schwarz-Weiß einfach traumhaft aus.

minzawillsommer auf FlowerPowerBloggers

minzawillsommer auf FlowerPowerBloggers

Vielleicht hat Maren und Ihr, liebe Leser, auch wieder Lust bei unserem aktuellen Blumen-Mitmach-Thema mitzuknipsen?!

Blumige Grüße
Julia & Sophie

Liked uns auch auf Facebook
Fotografiert mit uns auch bei Instagram
Pinnt mit uns auch bei Pinterest
Zwitschert mit uns auch bei Twitter

Das könnte dir auch gefallen